Wildwood Story

English version english version


1993 waren aus einem kleinen Wohnzimmer Klänge zu vernehmen, die auf viele altmodisch und befremdlich wirken mussten. Frankie Melody Zunächst wussten jedoch nur wenige, dass Frankie Melody und Slim Danny die Rockabilly - Rock'n'Roll Band "The Crazy Crows" gegründet hatten, nachdem sie seit frühster Jugend Rock'n'Roll und frühen Country gehört hatten. Slim Danny and Frankie Melody Doch schon bald nach intensiven Proben konnten sich die Besucher auf regionalen Konzerten einen ersten Eindruck von der Band machen, und waren sichtlich von der Spielfreude der "Crows" begeistert. Fortan sammelten "The Crazy Crows" mit wechselnden Gitarristen und Schlagzeugern zu allen möglichen Anlässen weitere Live-Erfahrungen. Sie spielten beispielsweise auf regionalen und überregionalen Stadtfesten, Partys, auf dem Rockabilly-Weekender in Schöneiche (Berlin) oder als Vorband der britischen Rockabilly Band "Matchbox".

1998 beschlossen jedoch die beiden, dass es Zeit für ein neues Projekt wurde. Aus diesem Anlass gründeten sie mit zwei Jungs aus Kassel, Olli von Slim Danny "The Blue Tops" am Bass und Marcel von den "Montesas" an der Leadgitarre, die Rockabilly Band "Slim Danny & The Lucky-U-Ranch Hands", die ebenfalls auf einigen rockigen Konzerten das Publikum begeisterte. Schon ein Jahr später, 1999, gründeten Frankie Melody und Slim Danny mit ihrem alten Freund Big Ball Schneider die Hillbilly Band "The O.K. Corral Gunfighters", die seither aus zeitlichen Gründen leider nur auf kleinen Partys und auf Stadtfesten dem Publikum einheizen konnte.

2000 begann nicht nur ein neues Jahrtausend. Mit dem ein Jahr zuvor zu den "Gunfighters" gestoßenen Rhythmusgitarristen Shakin' Casi Eddie Star beschlossen sie eine neue Band zu gründen. Mit "The Wildwood Boys" entstand eine Band, die sich zur Aufgabe machte, guten alten Rock'n'Roll und Rockabilly zu spielen, ohne jedoch neue Einflüsse außer Acht zu lassen. Frankie Melody Sie schöpfen ihre Inspiration aus Hillbilly, Rockabilly und Country der 50er Jahre und bringen dies in Standards und eigenen Songs zum Ausdruck. Nun zogen sie sich in den Proberaum zurück und stellten 2 Live-Sets à 60 Minuten die Beine.

Slim Danny Seit Mai 2001 präsentierten "The Wildwood Boys" ihre Errungenschaften auf vielen regionalen und überregionalen Konzerten in Clubs, Bars, Partys und auf Stadtfesten. Ebenfalls unterstützten sie als Vorband internationale Rockabilly und Psychobilly Bands. Nach einigen Umbesetzungen am Schlagzeug konnte 2003 mit Eddie Star von den "Jumblers" ein weiteres Bandmitglied gewonnen werden.

Mad Mike Ab 2006 folgte eine lange Pause, die die Fans auf die Probe stellte. Ob "The Wildwood Boys" wieder kommen oder ob es ganz aus ist wusste man nicht so recht. Aber wie soll es anders sein... 2007 waren sie wieder da. Mit neuem Rhythmusgitarristen Mad Mike bestreiten "The Wildwood Boys" viele Konzerte, um das Publikum richtig anzuheizen und zum tanzen zu bringen.

Auch 2015 erfolgte eine Umbesetzung, neu dabei ist Bassman Ricky Rich.